Adventsmarkt im Querbeet

Für unseren Adventsmarkt bauten wir viele Stände aus Birkenholz und alten Fenstern auf, die wir festlich schmückten. Es wurden Siebdruckarbeiten zum Selbermachen oder Kaufen angeboten, Fairtrade-Handpuppen aus Baumwolle und Leinen, Dioramen, selbstgestrickte Socken und Kunsthandwerk. Es standen auch Produkte zur Verfügung, die im Querbeet selbst produziert worden waren und gegen Spende erworben werden konnten. Durch gemeinschaftliches Singen unter Anleitung des Musikers und Gitarristen Theo Werner und durch die Märchenerzählerin Kerstin Gering wurde uns allen schön warm ums Herz.
Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt; der Gemeinschaftsgarten wurde von seinem Kooperationspartner, der foodsharing-Initiative Leipzig, unterstützt.

Den Adventsmarkt besuchten AnwohnerInnen, viele junge Familien, aber auch betagtere Personen, welche sich über den kleinen, heimeligen Adventsmarkt im Kiez überrascht und gleichzeitig erfreut zeigten.
Durch die weihnachtliche, naturnahe Gestaltung der Stände, deren spezifisches Angebot, die festliche Ausleuchtung des Gartens und das gemeinschaftliche Singen und Lauschen entstand eine besondere Atmosphäre; eine kleine Oase im vorweihnachtlichen Trubel.
Den Akteuren hat es Freude bereitet, den Jahresabschluss mit den FreundInnen des Gartens in einem festlichen Rahmen begehen und Freude auf die anstehende Gartensaison entfachen zu können!

Bericht von Christel, abgeändert von Angela

Dieses Projekt wurde gefördert aus Mitteln des Verfuegungsfonds Soziale Stadt Leipziger Osten. Wir grüßen besonders unsere Förderer und Unterstützer:
Mühlstrasse 14 e.V., biomare, David Glowka, kiezkontor, veloismus, sagart e.V.

Internationales Kräuterfestival: 28. Juni

Plant Flyer Kräuterfestival_Seite_1
Die europäische Lernpartnerschaft PLANT lädt ein zum Kräuterfestival im Gemeinschaftsgarten Querbeet. In kostenfreien Workshops zeigen Kräuterfachleute aus Griechenland, Irland, Polen, Estland und Deutschland was man aus Wild- und Kulturkräutern Spannendes machen kann. Von Holunderessig bis Brennnesselhaartonic gibt es allerlei Kräutriges zu entdecken, dazu Geschichten und Lieder sowie kulinarische Leckerbissen. Zum Ausklang lässt das Bluesorchester das Tanzbein zucken.

Zeit: 14-18 Uhr, danach Musik
Ablaufplan (Flyer)

Und zum Nachtrag ein paar Fotos…:

Herbst im Querbeet

Hier ein paar Eindrücke aus dem herbstlichen Schulgarten und unserer Mini-Saatgutbank. Ihr seht u.a. Saatgutgewinnung bei Feuerbohnen, schönen blutroten (Zier-) Wein, Mispeln, Chilis, Mangold und Borretsch

Bohnen kl

2014-10-12 14.53.28

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotos

Der Sommer im Querbeet…

Es ist warm, es regnet viel und so wachsen und gedeihen die Pflänzlein recht ordentlich. Ok, nicht überall, aber das sei auch der Erde geschuldet. Ein kleiner Bilderrundgang, zu sehen auch äußerst wichtige Helferlein, die viel zu selten Dank bekommen.

Veröffentlicht unter Fotos

„Salz in die Suppe“ im Mai

Und zwar zum ersten Mal am 31. Mai. Wir laden euch in den Garten ein zum interkulturellen Schlemmen. Gemeinsam mit Asylbewerber*innen kredenzen wir euch ein Dinner und freuen uns auf regen Austausch! Los geht’s um 18 Uhr, wenn ihr dabei sein wollt, schreibt uns bitte vorher zur besseren Planung eine Nachricht. Ukb nach Ermessen 5-10 Euro.

Für die Veranstaltungen benötigen wir sog. Bierzeltgarnituren, die perspektivisch im Garten auch bei anderen Veranstaltungen genutzt werden können. Ihr könnt uns dabei helfen und bei unserer Crowdfunding-Aktion mitmachen:
„Salz in die Suppe“ bei Startnext.de

Pflanzfest

Das war ein Fest!
Vielen Dank an alle SpenderInnen, HelferInnen und MusikerInnen.

Eindrücke vom Lehmofenbau

Hier ein paar Eindrücke vom letzten Samstag: Unser neuer Lehmofen wurde im Workshop fertiggestellt und die Hochbeete stehen für das Befüllen bereit, befüllt zu werden.
Kommt vorbei, es gibt einiges zu tun :)!

Work in progress

Der Frühling ist da und das Querbeet nimmt Gestalt an!

Der 1. März im Querbeet…

Sehr emsig ging es am Samstag in der Neustädter Straße zu. Die ersten Hochbeete wurden gezimmert, die Büsche zurückgeschnitten und hartnäckige Wurzeln ausgegraben. Hier ein paar Bilder.

Fotos: Patrick, Johannes

Aufbruchstimmung im Leipziger Osten

Unter diesem Aufhänger erschien der nachstehende Artikel in der Leipziger Volkszeitung am 4. Oktober 2013, um „Freiraum“, den Aktionstag im Rahmen des „Ostlichter-Festivals“, zu thematisieren. Er verweist darauf, dass der Leipziger Osten Dank ungenutzter Freiräume eine Plattform bildet für innovative Projekte, die als Impulsgeber in andere Stadtteile verstanden werden. Zwei Clowns des Ibe-Theaters erkunden eine einzigartige Erlebniswelt aus leerstehenden Räumen, Ladenlokalen und … GÄRTEN.

Wenn sich die Clowns in die Hermann-Straße 17-19 verlaufen hätten, wären ihre roten Nasen in der erhobenen Schaufel eines Abriss-Baggers gelandet. Hier weht der Aufwind; eine Kita wird gebaut in einem mit Betreuungsangeboten für Kinder unterversorgten Stadtgebiet. Ein gutes, ein notwendiges Projekt. Doch geht damit der Freiraum für ein anderes Projekt verloren, der bis heute trotz anerkennenswerter Bemühungen unterschiedlichster Akteure nicht kompensiert werden konnte.
Nicht allein, um auf diesen Notstand aufmerksam zu machen, sondern vielmehr, um darauf zu fokussieren, wie wichtig nutzbares Grün für attraktive und lebenswerte Städte ist, fand – parallel zu den Veranstaltungen des Aktionstages im Rahmen der Ostlichter – am 28. Oktober 2013 eine Demonstration des Gemeinschaftsgartens Querbeet statt.
Hier findet Ihr
Artikel der LVZ vom 04. Oktober 2013 zum Freiraum-Aktionstag
Artikel der LVZ vom 30.09.2013 zur Demonstration des Gemeinschaftsgartens (teilweise etwas frei ausgelegt)
Unsere beiden Redebeiträge
• Fotos/Filmclips der Demo