Tomatenleidenschaft im Querbeet

aIMG_5994Seit nunmehr 2 Jahren bringt sich Peter Schurz mit viel Leidenschaft und Expertise für die Tomatenvielfalt in unseren Gemeinschaftsgarten ein. In diesem Artikel berichtet Peter, wie er zu dieser Leidenschaft gekommen ist, welche Neuigkeiten es auf seinen Webseiten gibt und was in Zukunft in Sachen Tomaten alles im Querbeet geplant ist. Weiterlesen

Saatgut-Alternativen für die nächste Garten-Saison: ein kleiner Wegweiser

img_2168Foto oben: Hier haben sich eine grüne und eine dunkelblaue Sorte Dicker Bohnen miteinander verkreuzt. Die Kreuzungen sehen schön getigert aus.


Die kalten Monate sind eine gute Zeit, um seinen Garten zu planen und so auch die Vorfreude auf den Frühling zu steigern. Dabei kann man auch ganz praktisch etwas gegen die aktuellen und sehr fragwürdigen Umbrüche im Saatgutmarkt unternehmen, in dem man z.B. auf Saatgut verzichtet, das aus den Züchtungsanstalten von Monsanto, Syngenta oder Dupont kommt. Johannes hat einige alternative Saatgutquellen zusammengefasst, bei denen man samenfestes bzw. biologisches Saatgut bekommt. Weiterlesen –>

Die Steckrübe ist Gemüse des Jahres für 2017/2018

rutabaga_variety_nadmorska-kopie-2Foto links: Steckrüben, Foto von Picasa user Seedambassadors, Quelle Wikipedia.


Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) hat die Steckrübe als Gemüse des Jahres für 2017/2018 auserkoren. In der AG Gemüse des Jahres haben wir uns in die Untiefen der Gemüseliteratur begeben und viele spannende Informationen zur Kulturgeschichte, Sortenvielfalt und Kultivierung im Garten zusammengetragen. Außerdem gibt es eine schöne Sammlung an Rezepten für die Steckrübe.

In Zeiten in denen rasende Fortschritte in den Biowissenschaften und Informationswissenschaften massiven Einfluss darauf haben, was auf unseren Tellern und Äckern landet, ist es wichtig auch mal zurückzuschauen, wo unsere Nutzpflanzenvielfalt eigentlich herkommt. Weiterlesen –>

Open Source Saatgut für Europa? News aus der Saatgut-Szene

bildschirmfoto-2016-06-09-um-00-22-28Bild links: Das Logo der Open Source Initiative. Autor Simon Phipps, ehemaliger Präsident von OSI, CC BY 2.5, Quelle Wikipedia.


In verschiedenen Regionen der Welt gibt es Bestrebungen eine Art Open Source Saatgut System zu etablieren, um der zunehmenden Privatisierung dieser Lebensgrundlage entgegenzuwirken. Neben der Open Source Seed Initiative aus den USA gibt es auch Initiativen aus Südamerika, Indien und Afrika. Auch in Europa gibt es entsprechende Initiativen. Einen kurzen Beitrag zu aktuellen Entwicklungen findet ihr hier.

Kletterfix: Fassadenbegrünung am 6. September 2016

Das Allround-Talent Fassadenbegrünung entdecken: Der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. lädt am Dienstag gemeinsam mit dem Querbeet, dem 6. September 2016 zu einem Infoabend und Spaziergang zu begrünten Fassaden in Neustadt-Neuschönefeld ein.

Bewachsene Wände sind nicht nur ein Augenschmaus, sondern punkten auch mit vielen positiven Funktionen für Haus und Stadt. Welche das sind, erfahren die TeilnehmerInnen auf der kostenfreien Veranstaltung.

Los geht’s um 17 Uhr im Querbeet.

Siehe auch: Kletterfix-Leipzig.de

Hier wächst Zusammenhalt

Permakultur als natürliches Beispiel eines harmonischen Zusammenlebens

Wie schon in den vergangenen Jahren gärtnern wir einmal in der Woche zusammen mit Kindergartenkindern aus der integrativen Kindertagesstätte Eisenbahnstraße. In diesem Jahr gestalten wir ein gärtnerisches Projekt zum Thema „Hier wächst Zusammenhalt! Permakultur als natürliches Beispiel eines harmonischen Zusammenlebens“. Gemeinsam mit den vier bis fünfjährigen Gärtnern entdecken wir die Grundsätze der Permakultur. Dazu haben wir nach dem Vorbild der Maya ein Drei-Schwestern-Beet angelegt, auf dem Mais, Kürbis und Bohnen sowie Blumen und Kräuter in einem harmonischen Austausch miteinander gedeihen. Zudem haben wir ein Bohnentipi erbaut, welches bei hoffentlich kräftigem Wuchs ein gutes Versteck für die kleinen Gärtner*innen bieten soll.
Wir möchten zusammen mit den Kindern erfahren wie unser Gemüse entsteht, was es für das Wachsen benötigt und wie wir es verarbeiten können. Die Kinder sollen die unterschiedlichen Arten der Pflanzen kennenlernen, vom Setzen der ersten Saat über die Pflege der Pflanzen bis hin zu Ernte und Verarbeitung.

Das Projekt „Hier wächst Zusammenhalt! Permakultur als natürliches Beispiel eines harmonischen Zusammenlebens“ wird gefördert durch die Stiftung trias, die LeipzigStiftung sowie durch das Umweltamt der Stadt Leipzig.

Logo Leipziger Stiftung

Logo_Stiftung trias

Logo Umweltamt

Königskraut im Querbeet

Basilikum_TulsiAb Ende Mai könnt Ihr im Querbeet eine Schaupflanzung „Basilikum“ besuchen. Die Ausstellung umfasst ca. 20 Exemplare, welche anhand kleiner Schautafeln beschrieben und mit Hinweisen zu ihrer Herkunft und Verwendung versehen sind. Dazu erhaltet Ihr Informationen zur Gattung selbst und könnt Euch spezifisch mit Thai-Basilikum auseinandersetzen. Angepflanzt wurden ausdauernde Sorten wie „Magic White“, „African Blue“, „Green Pepper“ oder „Tulsi“ sowie einjährig zu kultivierende Arten, wie „Zitronenbasilikum“ oder das rotblättrige „Rosie“.

Weitere Infos zur Kultivierung, Verwendung, Herkunft und vielem mehr könnt ihr hier nachlesen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und informieren Euch gern.

Leipzig soll blühen!

Blüh, Leipzig, blüh!

Die alten Hasen vom Ökolöwen machen auch dieses Jahr wieder ihre Aktion „Leipzig soll blühen“.
Ihr könnt euch Samentütchen bestellen und diese einfach irgendwo aussäen – ob an der Baumscheibe oder auf dem Hinterhof. Die Bienen freuen sich auf jeden Fall, weshalb allein schon das Mitmachen lohnt!

Link zur Aktionsseite!

Besuch in Witzenhausen: Ein Tag rund um die Vielfalt von Tomaten, Chili und Paprika

IMG_3012Letzten Sonntag gab es einen Tag zur Vielfalt von Chili, Paprika und Tomate, der vom Tropengewächshaus in Witzenhausen organisiert wurde. Johannes war vor Ort und hat sich mit Experten für Gemüsevielfalt ausgetauscht, Tomaten verkostet, einen Vortrag über Chilis gehalten, viele Fotos geschossen und Saatgut von einigen Gemüsesorten für den Garten ergattert. Hier geht es zum Bericht.