Rückblick: Bierbrau-Workshop

IMG_4169Links seht ihr Daniel Diegmann, der uns erklärt, wie man die Stammwürze eines Bieres ermittelt.


Letzten Samstag gab es einen coolen Workshop zum Bierbrauen in unserem Gemeinschaftsgarten. Ziel war das Erlernen einer alten aber doch auch, im Zuge des Craft-Bier-Trends, hochaktuellen Kulturtechnik: dem Brauen. Hier findet ihr einen kurzen Rückblick und eine Fotogalerie.

Die Nachbarschaft zu Gast im Querbeet

Am 8. Juni erhielten wir Besuch aus dem benachbarten Kiez – die Seniorinnen und Senioren der Kontaktstelle in der Konradstraße besuchten das Querbeet. In einer gemütlichen Kaffeerunde tauschten wir uns über Vergangenes, aber auch über die vielen neuen Entwicklungen im Leipziger Osten aus, die mit Spannung und Neugierde zur Kenntnis genommen werden. Während einer kleinen Führung durch den Garten zeigten sich unsere BesucherInnen besonders dahingehend überrascht, dass die dichten Häuserzeilen dieses grüne „Juwel“ beherbergen. Mit der Verabredung zu einem weiteren Treffen im Garten im Rahmen einer Lesung verabschiedeten wir uns voneinander – als gute Nachbarn, die sich neu kennengelernt haben.

Unser besonderer Dank gilt Frau Helga Rahn, die unser Treffen organisiert und uns mit einem Gedichtband beschenkt hat.

Querbeet auf dem Sonderposten

Sonderposten kleinHeute waren wir mit dem Querbeet Team auf dem Kunst und Kreativ Markt Sonderposten.  Es gab Sirup, Kürbis, Chutney, Kräuter und Marmelade aus dem Garten und man konnte Jute-Beutel im Kartoffel-Druckverfarhren veredeln (siehe Foto).  Unter anderem gab es auch die schönen Stadtpläne von Leipzig im Wandel. Vielen Dank an die Veranstalter dieses wunderbaren Events.  Das Wetter war traumhaft und es gab viele schöne Stände! Der Leipziger Osten von seiner besten Seite. Gleichzeitig bietet so ein Markt exzellente Gelegenheiten um sich mit den Leipzigern zu vernetzen und auszutauschen. Hier seht ihr ein paar Fotos vom Querbeet-Stand und dem Sonderposten Markt.

Weiterlesen

Querbeet bei der UN Dekade für Biodiversität

Stadtnatur

Sonja Knapp vom UFZ stellt die Bedeutung der Stadtnatur vor

Bei der Veranstaltung zur Dekade der Biodiversität letzten Freitag im Leipziger Wissenschaftspark haben wir mit einem schönen und informativen Poster Querbeet vorgestellt. Insbesondere haben wir darauf hingewiesen, das Gemeinschaftsgärten vor dem Hintergrund der derzeitigen Statdentwicklung wahrscheinlich bald Geschichte sein werden.

Der Stadtgarten Annalinde in Plagwitz wurde neben dem Leipziger Zoo als UN Dekade-Projekt für seine Verdienste ausgezeichnet die Bedeutung biologischer Vielfalt als unsere natürliche Lebensgrundlage den Leipzigern näher zu bringen. Querbeet gratuliert beiden herzlich!

Weiterlesen

Pflanzfest

Das war ein Fest!
Vielen Dank an alle SpenderInnen, HelferInnen und MusikerInnen.

Eindrücke vom Lehmofenbau

Hier ein paar Eindrücke vom letzten Samstag: Unser neuer Lehmofen wurde im Workshop fertiggestellt und die Hochbeete stehen für das Befüllen bereit, befüllt zu werden.
Kommt vorbei, es gibt einiges zu tun :)!

Work in progress

Der Frühling ist da und das Querbeet nimmt Gestalt an!

Der 1. März im Querbeet…

Sehr emsig ging es am Samstag in der Neustädter Straße zu. Die ersten Hochbeete wurden gezimmert, die Büsche zurückgeschnitten und hartnäckige Wurzeln ausgegraben. Hier ein paar Bilder.

Fotos: Patrick, Johannes

Aufbruchstimmung im Leipziger Osten

Unter diesem Aufhänger erschien der nachstehende Artikel in der Leipziger Volkszeitung am 4. Oktober 2013, um „Freiraum“, den Aktionstag im Rahmen des „Ostlichter-Festivals“, zu thematisieren. Er verweist darauf, dass der Leipziger Osten Dank ungenutzter Freiräume eine Plattform bildet für innovative Projekte, die als Impulsgeber in andere Stadtteile verstanden werden. Zwei Clowns des Ibe-Theaters erkunden eine einzigartige Erlebniswelt aus leerstehenden Räumen, Ladenlokalen und … GÄRTEN.

Wenn sich die Clowns in die Hermann-Straße 17-19 verlaufen hätten, wären ihre roten Nasen in der erhobenen Schaufel eines Abriss-Baggers gelandet. Hier weht der Aufwind; eine Kita wird gebaut in einem mit Betreuungsangeboten für Kinder unterversorgten Stadtgebiet. Ein gutes, ein notwendiges Projekt. Doch geht damit der Freiraum für ein anderes Projekt verloren, der bis heute trotz anerkennenswerter Bemühungen unterschiedlichster Akteure nicht kompensiert werden konnte.
Nicht allein, um auf diesen Notstand aufmerksam zu machen, sondern vielmehr, um darauf zu fokussieren, wie wichtig nutzbares Grün für attraktive und lebenswerte Städte ist, fand – parallel zu den Veranstaltungen des Aktionstages im Rahmen der Ostlichter – am 28. Oktober 2013 eine Demonstration des Gemeinschaftsgartens Querbeet statt.
Hier findet Ihr
Artikel der LVZ vom 04. Oktober 2013 zum Freiraum-Aktionstag
Artikel der LVZ vom 30.09.2013 zur Demonstration des Gemeinschaftsgartens (teilweise etwas frei ausgelegt)
Unsere beiden Redebeiträge
• Fotos/Filmclips der Demo