Kultur des Teilens und foodsharing im Querbeet

Anna Gumbert vom SAEK Leipzig hat ein Filmprojekt durchgeführt, um Menschen zu zeigen, die sich für eine Kultur des Teilens engagieren. Mit dabei ist Anna-Maria Engel vom Querbeet. Sie engagiert sich in der Organisation foodsharing in Leipzig. Vor dem Querbeet findet ihr auch einen Fairteiler, in dem ihr Lebensmittel teilen könnt.

Salz in die Suppe im November: Noch Plätze frei!

AsylbewerberInnen zeigen uns im Rahmen eines ganztägigen Kochkurses die Zubereitung kulinarischer Köstlichkeiten aus ihren Herkunftsländern. Eingekauft, gekocht und schließlich gespeist wird in dieser Saison zusammen! Maximal 10 TeilnehmerInnen. Wir kochen und speisen in den Räumen des Nachbarschaftscafés in der Dresdener Straße 59 (Markuskapelle) an der Haltestelle Reudnitz-Köhlerstraße (Linien 4,7, 70, 72/73).

Datum: 28. November
Zeit: 12 Uhr Einkaufen, dann ab 14 Uhr im Nachbarschaftscafé.

Voranmeldung: info@querbeet-leipzig.de – Teilnehmerbetrag 15 Euro

Bier brauen mit Hopfen aus dem Garten: Querbeet Pale Ale (QPA)

IMG_4140Links seht ihr die reife und noch frische Dolde eines Hopfens aus unserem Garten. Das Aroma dieser Dolden macht ein gutes Bier aus.


Johannes hat ein hopfenaromatisches Bier aus dem Hopfen in unserem Garten gebraut, sozusagen ein Querbier oder fachlich genauer ein Querbeet Pale Ale  (QPA) in Anlehnung an die India Pale Ales, die im Zuge des Craft Bier Trends eine Renaissance erfahren. Hier geht’s zum Artikel.

Rückblick: Backworkshop

Bäckermeisterin Kirstin Beeg führte die Hobby-Bäcker in die Welt der Mehle, Sauerteige und Backkunst ein. Neben den handwerklichen Tätigkeiten wie Kneten, Formen und Backen im Lehmofen, rundete der herzhafte Dinkelfladen mit individueller Belegschaft und ein süßer Apfel-Karamel-Fladen die kulinarische Linie des Workshops ab. Um zu Hause das Gelernte weiter zu proben, erhielt jeder ein Sauerteigansatz. Viel Erfolg und gutes Gelingen!

Der Backworkshop wurde vom Amt für Umweltschutz Leipzig gefördert.

Salz in die Suppe II – Marokkanisch

IMG_1881_modKommenden Samstag (am 26.09.) findet bereits unser zweiter ‚Salz in die Suppe‘-Kochtag statt! Ähnlich wie letztes Jahr dürfen wir gemeinsam mit AsylbewerberInnen bzw. MigrantInnen kulinarische Köstlichkeiten ihrer Herkunftsländer entdecken. Dieses Mal helft ihr aber beim Einkauf und bei der Zubereitung der Speisen mit und erlebt unmittelbar welche Arbeit hinter den Speisen steckt.

Am 26.09. kochen wir gemeinsam marokkanische Spezialitäten. Wenn ihr Lust habt mitzumachen, dann meldet euch bitte unter info@querbeet-leipzig.de an – vier Plätze sind noch frei! Es gibt einen Teilnehmerbetrag von 15 Euro.

Treffpunkt für den Einkauf ist am Samstag den 26.09. um 12 Uhr im Querbeet, falls ihr erst später zum Kochen dazustoßen könnt, kommt bitte um 14 Uhr in die Küche der Markuskapelle in der Dresdner Straße 59.

Die weiteren Termine für dieses Jahr sind 31.10. und 28.11. Auch hierfür könnt ihr euch gerne schon anmelden!

Farbe und Natur: Färberworkshop am 12. September

SONY DSCKann man Farbe wachsen sehen? Wie kommt die Farbe in die Kleidung? Welche natürlichen Farben gibt es und wie werden sie verarbeitet? Dieser Workshop gibt praktische Anregungen die natürliche Farbpalette neu zu sehen und zu begreifen.

12. September / 15-19 Uhr
Voranmeldung: info@querbeet-leipzig.de

Teilnehmerbetrag 4 Euro

Besuch in Witzenhausen: Ein Tag rund um die Vielfalt von Tomaten, Chili und Paprika

IMG_3012Letzten Sonntag gab es einen Tag zur Vielfalt von Chili, Paprika und Tomate, der vom Tropengewächshaus in Witzenhausen organisiert wurde. Johannes war vor Ort und hat sich mit Experten für Gemüsevielfalt ausgetauscht, Tomaten verkostet, einen Vortrag über Chilis gehalten, viele Fotos geschossen und Saatgut von einigen Gemüsesorten für den Garten ergattert. Hier geht es zum Bericht.

Alles mies – Oder doch nicht? Eine Ausstellung über die Eisenbahnstraße 12.-19. September

SONY DSCIm Rahmen des OSTLichter-/ Freiraumfestivals wird es im Offenen Garten Querbeet eine spannende Ausstellung geben. Sie beinhaltet die Präsentation der Ergebnisse einer Anwohnerbefragung zum Image der Eisenbahnstraße und einer detaillierten Bestandsaufnahme (Kartierung) der die Ortsteile Neustadt-Neuschönefeld, Volkmarsdorf und Sellerhausen-Stünz verbindenden Achse. Begleitet wird diese Präsentation durch eine Fotoausstellung. Christin Hildebrand und Christel Eißner haben den Versuch unternommen, Lebensgefühl und Flair einer unverwechselbaren Magistrale einzufangen. Wir laden Sie/Euch herzlich ein, sich mit dem Material auseinanderzusetzen und es mit uns zu diskutieren.

Die Ausstellung im Offenen Garten Querbeet kann zu folgenden Zeiten besucht werden: Samstag, 12.09. 14-17 Uhr, Dienstag, 15.09. 16-18 Uhr, Donnerstag, 17.09. 16-18 Uhr Samstag, 19.09. 14-19 Uhr.