Garten-Herbstfest am 24. September 2016

2014-10-12 14.53.28IMG_0394

Mit dem Herbstfest wollen wir gemeinsam das Ende der Gartensaison feiern. Leider werden wir so auch Abschied von unserem schönen Garten in der Neustädter Straße nehmen, da wir sie im kommenden Jahr wahrscheinlich nicht mehr bepflanzen und nutzen können. Kommt zahlreich und genießt den Garten ein letztes Mal bei Musik, Kinderspaß, Lagerfeuer, ganz viel Geselligkeit und der einen oder anderen Überraschung.

Außerdem gibt es Kuchen, Getränke, Pizza aus dem Lehmofen und am Abend einen Gemüseeintopf. Vieles wird aus von food sharing gerettetem Gemüse zubereitet.

Los geht es um 14:00 Uhr, Ende ist 22 Uhr.

Workshops

Fermentation von Weißkohl zu Sauerkraut mit Johannes (16:00 Uhr)

Kartoffeldruck für die Kleinen

Musikprogramm:

16:30 Uhr: Feuerstreuer (Swing)
18:00 Uhr: Halbe Katze (Singer-Song-Writer)
19:30 Uhr: Fuege (Percussion/Cello)
21:00 Uhr: Zimt (Postrock)

Anschließend: Jam Session on the fire!

Lest hier doch auch unsere Pressemitteilung (als pdf)!

Flimmergarten 2016: 14.-17. September

2016_flimmergrten_plakat_web

Auch dieses Jahr präsentieren wir euch beim 4. Flimmergarten-Filmfest wieder Dokumentarfilme zu umweltpolitischen Themen. Wir freuen uns euch einzuladen, euch bei gemütlicher Gartenatmosphäre mit wichtigen Themen wie Energie, städtischem Verkehr und anderen kritisch auseinanderzusetzen.

Programmüberblick
14.9.: BrückenJahre (DE 2014)
15.9.: Water makes Money (DE 2010)
16.9.: Bikes vs. Cars (SE 2015)
17.9.: This changes everything (USA/CND 2015)

Beginn: Jeweils 20 Uhr
Ort: Querbeet, Neustädter Straße 20
Der Garten öffnet bereits eine Stunde vorher!

Weitere Infos zu den Flimmerfilmen hier!

Kletterfix: Fassadenbegrünung am 6. September 2016

Das Allround-Talent Fassadenbegrünung entdecken: Der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. lädt am Dienstag gemeinsam mit dem Querbeet, dem 6. September 2016 zu einem Infoabend und Spaziergang zu begrünten Fassaden in Neustadt-Neuschönefeld ein.

Bewachsene Wände sind nicht nur ein Augenschmaus, sondern punkten auch mit vielen positiven Funktionen für Haus und Stadt. Welche das sind, erfahren die TeilnehmerInnen auf der kostenfreien Veranstaltung.

Los geht’s um 17 Uhr im Querbeet.

Siehe auch: Kletterfix-Leipzig.de

Tomatentag 2016 – Rückblick

Am 13. August war Tag der Tomatenvielfalt im Querbeet. Es gab blaue, gestreifte paprikaförmige, gelbe Tomaten und riesige Fleischtomaten. Fast 60 Sorten gab es zu bestaunen. 5 Sorten konnten verkostet werden und die Besucher haben einen Gewinner gekürt: die Sorte „The Thong“. Für die zwei Verkosterinnnen Lisa und Jutta gab es zur Belohnung ein Tomatenbüchlein. Außerdem gab es einen kleinen Workshop zur Gewinnung von Saatgut. Zur Stärkung gab u.a. es einen bunten Tomaten-Vielfalts-Salat, Tomatenyoghurt und Tomatenquiche. Der Tomaten-Experte Peter Schurz hat einen Großteil der gezeigten Tomaten-Vielfalt im Querbeet kultiviert und stellte den Besuchern seine Expertise zur Verfügung. Peter betreibt unter anderen den Tomatenatlas. Tomaten sind eines der wichtigsten Gemüse weltweit und ihre Sortenvielfalt ist die Grundlage für eine fortwährende Züchtung, um die Tomaten an sich verändernde Umweltbedingungen anzupassen. Tomatenvielfalt sind also nicht nur schön, gesund und lecker sondern auch ein wichtiges und erhaltenswertes Kulturgut.

Soli-Sonntag für Social Center Disgraça (Lissabon) am 14. August

Das Disgraça ist ein Social Center in Lissabon, welches sich im letzten Herbst gründete. Mit Liebe und Hingabe entstand eine Location mit Konzertraum und Vokü, politischen Workshops und vielem mehr in Planung. Kollektiv organisiert ist das Disgraça offen für alle – JedeR kann und soll teilhaben, sich einbringen. Und genau das ist es, was das Disgraca so einmalig dort macht. Die hohen Mietpreise erbringen sie allein durch Vokü und Konzerte. Dies ist gerade im Sommer sehr schwierig, da Lissabon durch die Hitze wie ausgestorben ist…
Mehr zum Projekt hier:
https://www.indiegogo.com/projects/disgraca-lisbon-diy-center#/
und hier:
https://www.facebook.com/events/284102515279620/

Deswegen die Idee hier im schönen Leipzig einen Soli-Sonntag zu organisieren. Veganer Kuchen, später KüfA (VoKü) und feine akkustische Untermalungen erwarteten Euch ab 16 Uhr im Querbeet. Später kann man sich dann noch am Feuerplatz gemütlich zusammen rotten und man munkelt es soll auch ein Schnapsroulett dort rumstehen!

Alle Einnahmen gehen an das Disgraça. Denn wer seine Miete nicht zahlt…

Also kommt rum zum solidarischen Chillen im Garten und genießt feines Essen bei schöner Musik!!!

Hier die hard facts:
Was: Akkustikkonzert mit Charles Frail (NL) + guest
Wo: Querbeet Leipzig (Neustädter Straße 20)
Wie: mit lekka KüfA (Vokü)
Wann: 14.8. ab 16 Uhr

See ya!

Salz in die Suppe 2016

sids2016

Im Rahmen eines ganztägigen Kochkurses zeigen uns Menschen aus unterschiedlichen Ländern, wie man traditionelle Gerichte der jeweiligen Landesküche zubereitet. Am 11. September bereiten wir ein syrisches Menü zu!
Wir treffen uns um 14 Uhr vor dem Gemeindehaus Markuskapelle in der Dresdener Straße 59. Da wir nur zehn Plätze anbieten können, bitten wir euch um eine Anmeldung per Mail an info@querbeet-leipzig.de

Unkostenbeitrag: 15 Euro

Tomatentag: 13. August 2016

Zeit: 15-19 Uhr
Ort: Garten in der Neustädter Straße

Wir laden euch ein zum Tomatentag ins Querbeet.
Klaus-Peter Schurz und Susanne Müller erzählen euch allerhand Wissenswertes über Geschichte und Anbau verschiedenster Tomatensorten. Verkostung natürlich inklusive!

cropped-2014-07-25-18.02.58.jpg

Jeden Montag: Yoga im Garten

Yoga_Garten

Der Gemeinschaftsgarten Querbeet öffent sein Gartentor für Yogis. Caro lädt euch ein jeden Montag von 17:30 bis 19:00 Uhr zusammen Yoga zu pratizieren. Kommt vorbei, um zwischen Blumen und Gemüsebeeten zu entspannen und ein positives Körpergefühl zu entwickeln.

Beachtet dazu auch den Facebook-Eintrag!

Hier wächst Zusammenhalt

Permakultur als natürliches Beispiel eines harmonischen Zusammenlebens

Wie schon in den vergangenen Jahren gärtnern wir einmal in der Woche zusammen mit Kindergartenkindern aus der integrativen Kindertagesstätte Eisenbahnstraße. In diesem Jahr gestalten wir ein gärtnerisches Projekt zum Thema „Hier wächst Zusammenhalt! Permakultur als natürliches Beispiel eines harmonischen Zusammenlebens“. Gemeinsam mit den vier bis fünfjährigen Gärtnern entdecken wir die Grundsätze der Permakultur. Dazu haben wir nach dem Vorbild der Maya ein Drei-Schwestern-Beet angelegt, auf dem Mais, Kürbis und Bohnen sowie Blumen und Kräuter in einem harmonischen Austausch miteinander gedeihen. Zudem haben wir ein Bohnentipi erbaut, welches bei hoffentlich kräftigem Wuchs ein gutes Versteck für die kleinen Gärtner*innen bieten soll.
Wir möchten zusammen mit den Kindern erfahren wie unser Gemüse entsteht, was es für das Wachsen benötigt und wie wir es verarbeiten können. Die Kinder sollen die unterschiedlichen Arten der Pflanzen kennenlernen, vom Setzen der ersten Saat über die Pflege der Pflanzen bis hin zu Ernte und Verarbeitung.

Das Projekt „Hier wächst Zusammenhalt! Permakultur als natürliches Beispiel eines harmonischen Zusammenlebens“ wird gefördert durch die Stiftung trias, die LeipzigStiftung sowie durch das Umweltamt der Stadt Leipzig.

Logo Leipziger Stiftung

Logo_Stiftung trias

Logo Umweltamt